Mannschaften

In 2017 jährte sich die Gründung des Ilmenauer Schachvereins schon zum 125. Mal. Dabei gab es viele Auf- und Abstiege, Qualifikationen für Deutsche Meisterschaften und vieles mehr. Mittlerweile tritt der Ilmenauer SV mit 5 Mannschaften im Ligabetrieb an. In der Saison 2011/12 gelang der 1. Mannschaft der Aufstieg in die Thüringenliga. Seit dem spielt die Mannschaft regelmäßig um den Aufstieg und sicherte sich zumeist einen Platz unter den ersten 4. Noch länger hat sich die 2. Mannschaft in der Bezirksliga etabliert. Dort spielt sie seit jeher eine gute Rolle und findet sich meist im Mittelfeld wieder. Zudem bietet sie eine gute Grundlage für die Entwicklung der Spieler, die auch zu Einsätzen in der 1. Mannschaft kommen sollen. Auch schon einige Jahr gibt es eine 3. Mannschaft. Diese spielt zurzeit in der Kreisliga und bietet dort Jugendlichen sowie Einsteigern die Chance erste Liga-Atmosphäre zu schnuppern. Einige konnten sich so auch für den Einsatz in den höheren Ligen empfehlen.
Eine positive Entwicklung ist zurzeit auch im Jugendbereich zu erkennen. Nicht nur konnten sich 2018 gleich vier Spieler/-innen für die Thüringer Einzelmeisterschaft qualifizieren, sondern es gibt auch zwei Mannschaften, die in den Jugendligen an den Start gehen. Da sind zum einen die „alten Hasen“ in der U16. Sie spielt in der Bezirksliga und belegte in der Saison 2017/18 einen tollen 5. Platz, denn oftmals wurden auch Spieler eingesetzt, die auch noch zur 2. Jugend-Mannschaft gehört. Diese tritt ebenfalls in der Bezirksliga an, jedoch in der Altersklasse U12. Somit gibt es für jeden Jugendlichen die Möglichkeit zu seinen Spielen zu kommen.
Zusätzlich werden jedes Jahr Mannschaften zusammen gestellt, die sowohl am Thüringenpokal als auch am Bezirkspokal teilnehmen. Hier konnte man in den letzten Jahren einige Erfolge vermelden. So qualifizierte sich die 1. Mannschaft zuletzt 2014 für den Deutschlandpokal, während die 2. Mannschaft den Bezirkspokal 2015 gar gewinnen konnte. 2018 konnte sie diesen Erfolg sogar wiederholen.
Die Heimspiele werden im Raum 1337 des Ernst-Abbe-Zentrum von der Universität Ilmenau durchgeführt. Besucher sind gerne gesehen.