Bjarne Rauch wird Bezirksmeister – Janina Leistritz wird Zweite

Nachdem die Ilmenauer bereits bei den Kreismeisterschaften abgeräumt haben, ging es am 27. und 28.02. eine Nummer härter zu: die Bezirksmeisterschaften in den Alterklassen U8-U18 standen an. Dabei spielten die Altersklassen U8 – U12 ganze 7 Runden, während die Älteren nur 5 Runden zu absolvieren hatten. Mit 9 Teilnehmer waren die Ilmenauer gut besetzt, auch wenn keiner von ihnen als Topfavorit auf einen Titel gehandelt wurde. In der U8 startete Norik Lehmann. Sein Spiel zeichnete sich vor allem durch viele taktische Tricks aus, die mal zu seinen Gunsten und mal dagegen ausschlugen. Dies führte am Ende zu 3 Punkten und einem tollen 8. Platz. Ähnlich sah es auch bei Romina Leistitz in der U8w aus. Nicht selten wusste sie auch die Betreuer zu überraschen, da sie schon sehr clevere Züge fand. Dies reichte für 2,5 Punkte und dem 7. Platz. Eine Altersklasse höher ging ihre Schwester Janina an den Start. Zwar musste sie sich auch mit der U12w duellieren, aber davon ließ sie sich nicht beeindrucken. Durch ihr gewissenhaftes Auftreten zeigt sie, wie viel sie bereits gelernt hat. Belohnt wurde das mit einem starken 6. Platz. Da dies auch den 2. Platz in der U10 bedeutet, konnte sie sich damit auch zur Thüringer Einzelmeisterschaft qualifizieren! In dem selben Turnier spielte auch Saphira Ernst mit. Mit ihrer forschen Spielweise ging sie manchmal etwas zu viel Risiko ein, sodass der ein oder andere Punkt liegen geblieben ist. Trotzdem reichte es noch zu 3 tollen Punkten und einem 9. Platz. Bei den Jungs in der U10 wollte sich Moritz Maschotta beweisen. Mit seinem unbekümmerten Stil konnte er sich 3 Punkte sichern, was zu einem soliden 15. Platz führte. Wie sich bei der Analyse zeigte, wären mit etwas mehr Ruhe am Brett sogar noch mehr Punkte drin gewesen. In der U12 starteten Bjarne Rauch sowie Lucas Litz und unterschiedlicher hätten deren Turniere kaum laufen können. Während bei Lucas am ersten Tag nichts so recht klappen wollte, zeigte er am zweiten Tag wie gut er wirklich spielen kann. Dies führte schließlich noch zu 1,5 Punkten und dem 24. Platz. Beim nächsten Mal wird das aber sicherlich besser laufen. Bjarne hingegen spielte sich am ersten Tag wahrlich in einen Rausch. Selbst wenn er Fehler machte, so fand er stets praktische Chancen, um seine Partie doch noch zu gewinnen. Manchmal etwas glücklich, meistens aber souverän holte er so stolze 5,5 Punkte und den Bezirksmeistertitel. Mit dieser Leistung sind bestimmt auch bei der Thüringer Einzelmeisterschaft einige Punkte möglich. Eine Altersklasse höher spielte Alexander Baum. Auch er spielte munter drauf los und ließ das ein ums andere Mal seine Klasse aufblitzen. Manchmal stand er sich aber noch selber zu sehr im Wege, weshalb es am Ende 2,5 Punkte und der 12. Platz wurden. Bei seiner Entwicklung wird im nächsten Jahr bestimmt ein noch besseres Ergebnis zu Buche stehen. Vom Lospech war Haakon Frank in der U16 getroffen. Bei 5 Runden ausgerechnet gegen die 3 vermutlich stärksten Spieler in der Altersklasse zu spielen ist nicht gerade schön, aber immerhin gutes Training. Da er die restlichen beiden Partien gekonnt verwertete, durfte er sich über 2 Punkte und dem 8. Platz freuen. Ohne Zweifel wird er im nächsten Jahr aber weiter vorne zu finden sein.

Damit ging ein schönes und für die Ilmenauer auch ein erfolgreiches Turnier zuende. Während sich mit Arwid und Bjarne Rauch sowie Janina Leistritz bereits drei Spieler für die Thüringer Einzelmeisterschaft qualifizieren konnten, können die anderen ihr Glück noch bei der Tasi versuchen. Vielleicht schaffen es dort ja auch noch ein paar sich zu qualifizieren. Ein Dank geht auch an die Betreuer und Eltern, die während des Turnier immer für eine tolle Stimmung gesorgt haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.