Ilmenau und Plaue dominieren die Jugend-Kreiseinzelmeisterschaft

Am 28. Oktober konnten in dem Schülerfreizeitzentrum in Ilmenau wieder viele glühende Köpfer sehen, denn die Jugend-Kreiseinzelmeisterschaft stand an. Dafür fanden sich 20 Jugendliche ein, die sich recht gleichmäßig auf die einzelnen Altergruppen verteilten. Schon früh war allen Beteiligten klar, dass in diesem Jahr sowohl die Ilmenauer als auch die Plauer die Titel einheimsen werden. Gespielt wurden dabei 5 Runden mit je 45 Minuten Bedenkzeit. Da die U16 leider nur zu dritt waren, spielten sie ein Rundenturnier über 6 Runden. Wie spannend es im Verlauf des Tages noch werden sollte, konnte da aber noch keiner erahnen. In der Altersklasse U 10 spielten je 3 Jungen und Mädchen zusammen ein Turnier. Hier konnte sich Moritz Maschotta ganz klar mit 5 Punkten durchsetzen. Aber auch Norik Lehmann mit 3,5 Punkten auf dem 2. Platz sowie Adrian Ernst mit 2,5 Punkten auf dem 3. Platz zeigten, was sie alles gelernt haben. Als bestes Mädchen konnte sich Janina Leistritz mit 2,5 Punkten den Titel sichern. Ihre Konkurrenten Romina Leistritz (1 Punkt) und Antonia Oberländer (0,5 Punkte) trugen ebenso dazu bei, dass schöne Partien gespielt wurden. Spannender war hingegen die U12. Während Saphira Ernst als einziges Mädchen den Titel schon sicher hatte, lieferten sich die Jungen einen erbitterten Kampf, indem sich am Ende Bjarne Rauch als Sieger hervortat, dicht gefolgt von Lucas Litz (3 Punkte) und Manuel Röhr (2,5 Punkte aus Plaue). Anton Maschotta (1 Punkt) leistete zwar immer wieder großen Widerstand, aber das Glück war leider nicht auf seiner Seite. Nachdem diese 4 Sieger allesamt aus Ilmenau kamen, wurde es nun Zeit für Plaue zurückzuschlagen. Dies gelange Jamie Bolduan in der U14 mit Bravour. Mit 4,5 Punkten erklomm er verdient den Platz an der Spitze vor seinen Vereinskollegen Richard Thamm (4 Punkte) sowie Pascal Bielig (3 Punkte). Dahinter reihten sich die Ilmenauer Robert Banciu, Erik Oberländer und Lando Michaelis ein. Sie konnten ihr Potenziel zwar immer wieder zeigen, aber für den ganz großen Wurf hat es noch nicht gereicht. An Dramatik nicht zu überbieten war die U 16. Während der Plauer Janosch Steffenhagen als dritter ins Ziel kam, begegneten sich Haakon Frank und Julian Zajan auf Augenhöhe. Den Direktvergleich entschied in der Hinrunde noch Julian, allerdings konnte in der Rückrunde Haakon ausgleichen. Dadurch sollte in 2 Blitzpartien eine Entscheidung herbeigeführt werden. Die erste Partie begann besser für Haakon als er einen Bauern gewinnen konnte. Unbeeindruckt hielt Julian aber dagegen, überspielte Haakon und ging mit 1:0 in Führung. Jetzt musste Haakon mit den schwarzen Steinen liefern. Zwar konnte er ein paar Bauern erobern, aber Julian konnte sich in ein Turmendspiel retten, aber nach hartem Kampf nicht halten. Somit stand es wieder 1:1 zwischen den Beiden. Die Entscheidung fiel daher in einer Armageddon Partie: Weiß bekommt 5 Minute, während Schwarz nur 4 Minute auf der Uhr hat. Dafür muss Weiß gewinnen und Schwarz reicht ein Unentschieden für den Sieg. Das Los entschied, dass Haakon Weiß bekam. In einer packenden Partie konnte Haakon schließlich gewinnen und den 5. Titel für Ilmenau perfekt machen.

Damit bekam das schöne Turnier noch ein packendes Ende und wir dürfen gespannt sein, wie sich die Qualifizierten bei den Bezirksmeisterschaften schlagen. Die Tabellen aller Altersklassen können hier heruntergeladen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.