Chancen gewahrt

Zum Spiel der 9. Runde in der Thüringenliga hatten die Ilmenauer Schachspieler die
SG Barchfeld/Breitungen zu Gast. Spiellokal war die städtische Kegelbahn im Hammergrund, da die Sporthalle in Manebach besetzt war. Danke an das Sport- und Betriebsamt für die Unterstützung!

Für beide Mannschaften war und ist die Situation kritisch, ziert man doch als Schlusslichter die Tabelle. Spannung und Kampgeist waren also garantiert. Erst nach 2,5 Stunden gab es das erste Remis zwischen Steffen Ortlepp und Tino Theer nach stets ausgeglichener Partie. Bald darauf schlossen sich auch Torsten Michael und sein Gegner Rico Abe an.

Dann kam es aber für die Ilmenauer ziemlich dick. Klaus Leuner fand sich in der von Heiko Crivellaro gewählten Eröffnung nicht gut zurecht. Das kostete Zeit und Nerven. Heiko spielte sehr stark und gewann bald die Oberhand. – Siehe unsere Partie

Dann verlor auch noch Frank Richter gegen Lutz Reum. Frank spielte zunächst sehr aktiv. Der Angriff versandete aber und seine Stellung war für den Gegenangriff weit offen.

Etwas kurios endete die Spitzenpartie zwischen Sebastian Zehnter und Matthias Hausknecht. Matthias hatte für die Mannschaft sogar seinen Geburtstag geopfert. Er gab sogar eine Zugabe, speziell für Sebastian in Form einer Dame. Dann verlies er aber den Raum ohne aufzugeben. So brachte erst der Blättchenfall den Punkt für Ilmenau.

Stefan Schenk stand gegen Kevin Schmidt optisch gut, fand aber keinen Gewinnweg. Remis und einen Punkt Vorsprung für die SG bei noch zwei laufenden Partien Die fünfte Stunde brach an. Wie von seinen Mannschaftskameraden nicht anders erwartet überspielte Ainur Ziganhin seinen Gegner, Wolfgang Heß, der sich lange wehrte.

Damit musste die Entscheidung in der letzten Partie zwischen Matthias Liedmann und Marco Geishirt fallen. Matthias hatte in ein Endspiel mit Turm und Läufer gegen die Dame abgewickelt. Die beiden Figuren spielten effektiv zusammen. Marco musste Bauern abgeben und hatte nur noch Hoffnungen auf ein Dauerschach oder Patt. Beides ließ Matthias nicht zu.

Sein Punkte reichte zu knappen Sieg von 4,5 : 3,5. Ilmenau steht damit auf den 7. Platz der Tabelle, hat aber noch zwei starke Gegner in den beiden Nachspielrunden. Alles offen!

Anmerkung: Zug anklicken und es öffnet sich ein Partiefenster, in dem die Partie nachgespielt werden kann!

kleu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.