Falk wird Thüringenpokal-Sieger

Der Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze und am 27.01. stand mit dem Thüringer-Einzelpokal ein Pokal auf der Agenda, der wahrlich ganz besonders war. Nachdem sich alle Teilnehmer in dem beschaulichen Ilmenau zusammenfanden, konnten die Paarungen ausgelost werden. Mit dabei war auch Kristoffer Falk, für den es nur ein Ziel gab: der Turniersieg. Denn immerhin qualifiziert sich der Gewinner für den deutschen Pokal Ende Mai in Leipzig. Vielleicht lag es an dem Heimvorteil oder an den vielen Übungsspielen im Vereinspokal, aber Kristoffer war am heutigen Tage nicht zu bezwingen. Seine Eröffnungen waren ohne Fehl und Tadel und konnte er tatsächlich am Ende eines nervenaufreibenden Tages den Turniersieg verbuchen! Eine wirklich hervorragende Leistung, die nur dadurch geschmählert wird, dass es keinen Gegner gab. Fehlende Kommunikation oder einfach fehlendes Interesse der Thüringer Schachspieler sorgten dafür, dass das Turnier in der Tat mit nur einem einzigen Spieler durchgeführt wurde. Kristoffer wird sich daran weniger stören, denn im Deutschlandpokal warten dann Gegner vom Kaliber bis zu einer DWZ von 2400 (so war es zumindest in den letzten Jahren). Im nächsten Jahr wird dann sicherlich mehr Werbung für das Turnier betrieben und vielleicht gibt es dann auch wirklich Spiele.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.