Mühen blieben unbelohnt

In der 5. Runde der Bezirksliga Mitte empfingen die Ilmenauer Schachspieler der 2. Mannschaft SV Empor Erfurt 3. Das ist praktisch eine Jugendmannschaft mit Betreuern. Die Aufstellung ist fast immer gleich, ein Umstand, von dem die Ilmenauer nur träumen können.

Sie brachten nur vier der acht gemeldeten Stammspieler an die Bretter. Als Ersatzspielerin stellte sich Kim Pham-Wenzel trotz fortgeschrittener Schwangerschaft zur Verfügung. Ihre Aufmerksamkeit konnte sie aber nicht ganz dem Schachbrett widmen. Das führte zu Fehlern und baldigem Verlust. Trotzdem Danke für den Einsatz! Ebenfalls schnell ging es bei Joachim Lehmann. Mareike Dietrich hatte nicht mit solchen Problemen zu kämpfen, kam aber durch eine Unachtsamkeit schon in der Eröffnung unter die Räder. Damit stand es 1 : 1 nach einer reichlichen Stunde. Die beiden von Ilmenau eingesetzten Jugendlichen Alexander Baum und Bjarne Rauch, die sich bisher in der Mannschaft gut geschlagen haben, konnten mit den Erfurter Nachwuchsspielern nicht ganz mithalten und verloren nach hartem Kampf. Als dann auch noch Markus Hartung gegen Richard Höche verlor, war der Mannschaftskampf entschieden. Sehr lange hielt sich Frank Winger gegen Jens Urban, der immerhin 660 Wertungspunkte mehr hat. Das Endspiel war dann aber nicht zu halten. Viel Energie bewies Iresh Dudeja am 4. Brett gegen Thorben Niebur, der ebenfalls eine höhere Wertzahl aufwies. Lange Zeit schien die Stellung verknöchert. Dann kam Dynamik auf, die Iresh besser nutzte. Ein schöner Sieg! So wurde dann nur noch am 1. Brett gespielt. Klaus Leuner kam mit Schwarz gut aus der Eröffnung und konnte Daniel Finke wirksam bekneten. Der stellte dann auch eine Figur ein, ließ sich den Gewinn aber biss zum bitteren Ende zeigen. Damit stand das Endergebnis von 5 : 3 für Erfurt fest. Hart gekämpft aber leider ohne Erfolg! Ilmenau 2 ziert damit weiter den letzten Tabellenplatz. Es besteht aber durchaus die berechtigte Hoffnung, den Klassenerhalt noch zu schaffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.