Fünf Ilmenauer beim Meuselwitzer Schachturnier

Der Meuselwitzer Schachverein feierte sein hundertjähriges Bestehen mit einem Schachturnier. 38 Spieler waren der Einladung gefolgt, darunter fünf aus Ilmenau. Turniere waren in Coronazeiten dünn gesät, werden aber zur Leistungssteigerung, vor allem für jüngere Spieler, gebraucht.

Insbesondere für Erik Heitmann war das eine gute Vorbereitung auf die Deutsche Meisterschaft in Willingen in der der Altersklasse U10. Auch Norik Lehmann (U12) nutzte die Chance. Stefan Schenk und Thomas Brand fungierten als Betreuer und auch als Teilnehmer.

Komplettiert wurde das Team durch den indischen Spieler Iresh Dudeja, der in der Vergangenheit erfolgreich in der 2. Mannschaft der Bezirksliga spielte. Diese Mannschaft war leider zurückgezogen worden.

Fünf Runden im Schweizer System an zwei Tagen sind eine harte Prüfung, die viel Turniererfahrung erfordert. Am besten kam damit Stefan Schenk zurecht. Er holte 4 Punkte und belegte damit den dritten Platz.

Vor ihm waren nur die beiden Favoriten Christian Aepfler (Apolda) mit 4,5 und Matthias Phillip (Weimar) mit 4 Punkten, aber besserer Wertung. Herzlichen Glückwunsch!

Ehrung der Bestplatzierten Matthias Phillip, Christian Äpfler und Stefan Schenk (von links nach rechts)

Iresh Dudeja konnte mit 3 Punkten einen guten 15. Platz belegen. Die Ilmenauer kämpften auch ihre Partien untereinander aus. Das entsprach auch der Zielstellung der Turnierteilnahmen.

Erik Heitmann kämpfte wie ein Löwe. Er landete mit 2 Punkten schließlich auf dem 28. Platz. Das entsprach in etwa den Erwartungen. Er hat aber dabei viel gelernt, zumal alle Partien gemeinsam ausgewertet wurden.

Eine echte Überraschung ist der 30. Platz von Thomas Brand mit 1,5 Punkten. Thomas hat erst vor Kurzem mit dem Schachspielen begonnen und nahm erstmalig an einem Turnier teil.

Norik Lehmann holte ebenfalls 1,5 Punkte und nahm den 36. Platz ein. Er wird sich sicher weiter gut entwickeln. So konnte die Ilmenauer Delegation zufrieden sein.

Herzlichen Dank auch an die Organisatoren, die gute Bedingungen schufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.